Weltweit

Schwefelsäurekonzentrierung

Schwefelsäure wird in vielen Prozessen als Trocknungsmittel eingesetzt, um Wasser aus Flüssigkeiten oder Gasen zu entfernen. Bevor die mit Wasser angereicherte verdünnte Säure wiederverwendet werden kann, muss sie wieder aufkonzentriert werden. Anwendungsbeispiele sind unter anderem die Chlortrocknung, die Produktion von sec-Butanol (2-Butanol), Nitrierprozesse (z.B. für Sprengstoffe und Treibmittel) und die Produktion von Aramidfasern oder Lösungsmitteln.

Bertrams Schwefelsäurekonzentrationsanlagen sind geeignet für verschiedenste Produktionskapazitäten und Säurekonzentrationen.

Durch die sehr hohe Rückgewinnungsrate der Schwefelsäurekonzentration von nahezu 100% kann auf einen Zukauf von frischer Säure fast vollständig verzichtet werden. Neben der Einsparung von Rohstoffen wird natürlich auch der gefährliche Abfall auf ein Minimum reduziert. Durch diese beiden Faktoren amortisiert sich die Anlage und der Betrieb sichert die langfristige Einhaltung der immer strenger werdenden Umweltrichtlinien.

Durch die stark korrosiven Eigenschaften der Schwefelsäure muss die Anlage aus hochresistenten Materialien gebaut sein. Bertrams mit seiner über hundertjährigen Erfahrung mit unterschiedlichsten Spezialwerkstoffen bietet Ihnen ein Konzept, dass sowohl die Langlebigkeit der Anlage, die einfache Installation und Wartung, sowie die Kosten in ein optimales Gleichgewicht bringt.

Hauptmerkmale
Geeignet für H2SO4 Konzentrationen bis zu 96/97%
Kapazitäten von 1 bis 1000 t/d (100 %)
Höchste Rückgewinnungsraten bis zu >99.7 %
Energieeffizienz durch Wärmerückgewinnung

Prozessbeispiele
   
Chlortrocknung
Sprengstoffe und Treibmittel

 
Kontakt
Bertrams Verkauf
Tel.: +41 61 467 53 53
< zurück